Das Reisen mit dem Sessel wurde noch nie so wörtlich genommen. Für den Preis eines billigen, wirklich günstigen Flugtickets können Sie jetzt in der ersten Klasse um die Welt fliegen und nie den Boden verlassen. Der Service wird Ihnen von First Airlines zur Verfügung gestellt, die als „erste virtuelle Fluggesellschaft der Welt“ beschrieben wird, und bietet zwei verschiedene „Geschmacksrichtungen“: Business Class mit Platz für vier Personen Erste Klasse, die acht Personen Platz bietet Virtuelle Passagiere erhalten eine offizielle Bordkarte und alles andere, was von einem physischen Flug erwartet werden kann, einschließlich: Das „höchste“ Vier-Gänge-Menü im Flugmenü Ein Team von Flugbegleitern Ankündigungen an Bord Sicherheitsvorführungen Motorgeräusche / Funkgespräche Passagiere können in Modellen eines A380- oder A340-Flugzeugs Platz nehmen, komplett mit echten Sitzen. Am virtuellen Ziel angekommen, können die Passagiere je nach gewähltem Erlebnis eine virtuelle 360-Grad-Tour durch eine bestimmte Stadt unternehmen. Aktuelle Pakete ermöglichen beispielsweise das „Besichtigen“ und Erkunden der folgenden Städte durch die vom Passagier getragene VR-Ausrüstung: Paris New York Rom Hawaii First Airlines mit Sitz in Ikebukuro, einem Unterhaltungs- und Geschäftsviertel in Tokio, scheint diesen speziellen Markt in die Enge getrieben zu haben. Der Unterhaltungswert dieses Angebots ist leicht zu erkennen, insbesondere bei der Mischung aus physischen und virtuellen Elementen, die enthalten sind. Die Preise sind auch ziemlich vernünftig, wenn man die Erfahrung als Ganzes betrachtet. Business-Class-Tickets kosten beispielsweise 33 £, während die First Class 40 £ kostet. Interessiert? Virtual-Reality-Flüge werden bis April gebucht.

Leave a Reply

Your email address will not be published.